Operationen im
Tiergesundheitszentrum

Ihr Tier sollte zu Operationen immer nüchtern sein. Verabreichen Sie Futter 12 Stunden vor der Operation das letzte Mal, falls nichts anderes vom Tierarzt verordnet wurde. In der Regel können Sie Ihren Vierbeiner gegen Abend wieder abholen. Das Wasser stellen Sie bitte 2 Stunden vor Abreise weg.

Wir behalten unsere Patienten so lange bei uns, damit sie während und nach der Narkose unter tierärztlicher Aufsicht sind und nach der Operation die entsprechende Betreuung bekommen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Narkose haben, können Sie uns ansprechen, wir helfen Ihnen gerne.

Weichteil-OPs
  • Kastration bei Hund, Katze und Heimtieren
  • Tumorentfernung

  • Unfallchirurgie
  • Operation der harnableitenden Wege (z.B. Entfernung von Blasensteinen)

  • Operative Entfernung von Fremdkörpern (verschluckte Steine, Spielzeug u.s.w.)

  • Notfalloperation bei Magendrehung

  • Notfalloperation bei Milzblutungen
  • Geburtshilfe via Kaiserschnitt

  • Amputationen

  • Hernien (Nabel-, Leisten-, Bauchbruch)

  • Augenoperationen (Lidrandkorrekturen, Lidrandtumoren, Enukleationen)

Orthopädische OPs
  • Hüftgelenksoperationen:

  • Femurkopfhalsresektion bei (sub)akuter Hüftgelenksluxation oder bei massiver Arthrose (HD)
  • Kreuzband-Operationen:

  • Bandersatz nach Flo
  • TTA Rapid
  • Offizielle Untersuchungen:
  • HD-, ED-Untersuchung
  • Patellaluxationsuntersuchung
  • Versorgung einfacher Frakturen
Endoskopie
  • Nicht-invasieve Technik zur Diagnostik und Therapie bestimmter Erkrankungen
  • Gastroskopie
  • Entfernungen von gastraren Fremdkörpern
  • Diagnostik von chronischen Erkrankungen im Magen durch endoskopisch gestützter Biospieentnahme
  • Rhinoskopie
  • Entfernung von Fremdkörpern aus der Nase
  • Diagnostik von nasalen Tumoren und Infektionen (bakteriell, mykologisch)
  • Laryngoskopie/Tracheoskopie und Bronchoskopie bei Atemproblemen
  • Diagnostik der Larynxparalyse (Stimmbandlähmung)
  • Diagnostik der Tracheahypoplasie (abgeflachte Luftröhre)
  • Beurteilung der Bronchien inkl. Probenentnahme (BAL) bei akuter/chronischer Bronchitis
Zahnbehandlung

Folgende Zahnbehandlungen werden bei uns durchgeführt:

  • Zahnsanierungen mittels Ultraschall

    Sie sollten die Maulhöhle Ihres Tieres regelmäßig von uns untersuchen lassen, um festzustellen, ob Ihr Schützling an Zahnstein, Zahnfleischentzündungen oder Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) leidet. Ist dies der Fall, so sollte eine entsprechende Behandlung durchgeführt werden.

    Denn Entzündungen im Maulbereich streuen häufig auf den gesamten Körper aus und führen so zu generalisierten oder anderen lokalen Entzündungen.

Daher empfiehlt sich  eine regelmäßige Zahnkontrolle für Ihr Tier!

Hat Ihr Hund oder Ihre Katze Zahnstein so wird dieser mit einem Ultraschallgerät wie es auch Ihr Zahnarzt benutzt sanft und schonend entfernt. Danach werden die Zähne poliert, um eine Neubildung so weit wie möglich zu unterdrücken. Natürlich liegen für Sie bei uns Präperate zur weiteren Versorgung bereit.

Bei einfachen Zahnfleischentzündungen reicht es oftmals aus diese symptomatisch zu bekämpfen.

  • Epulidenentfernung (Zahnfleischwucherungen) mit Laser

    Ein häufig auftretendes Phänomen bei Hund und Katze sind Zahnfleischwucherungen, sogenannte Epuliden. Diese werden bei uns mit einem chirurgischen Laser entfernt. Desweiteren können chronische Zahnfleischentzündungen sehr erfolgreich mit dem Laser behandelt werden.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Rubrik: Lasertherapie

  • Entfernung von oralen Tumoren
Ultraschall

Ultraschall kann in erster Linie zur Diagnostik von Weichteilerkrankungen genutzt werden. Das bedeutet, dass Ultraschall zur Trächtigkeitsuntersuchung ab dem 21. Tag eingesetzt wird. Aber auch, um Befunde im Brust- und Bauchraum zu erheben.

Veränderungen der folgenden Organe können häufig mit Ultraschall diagnostiziert werden:

  • Harnblase (Tumoren, Blasensteine oder -entzündungen)

  • Nieren (Vergrößerungen, Verkleinerungen, Zysten, Nierenbreckenstauung)

  • Nebennieren (zusätzliche Diagnostik von Morbus Cushing bzw. Morbus Addison)
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis/Pankreaszysten/Pankreastumoren)
  • Milz (Veränderungen der Struktur oder Größe, Milzrisse)

  • Leber (Tumoren, Vergrößerung, Strukturveränderungen)

  • Gallenblase (Wandveränderungen, Gallengangsstauung, Gallenblasentumoren)
  • Abdominale Lymphknoten (Vergrößerung, Strukturveränderungen)
  • Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum

 

  • Thorakale Diagnostik (Tumordiagnostik/Thoraxergüsse)

 

  • Kardiologische Diagnostik (Herzbeutelerguss, Beurteilung von Struktur und Funktionalität des Herzens)

 

Falls Sie Fragen zu diesem Thema haben, sprechen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Digitales Röntgen

Es können alle notwendigen Röntgenuntersuchungen in unserer Praxis durchgeführt werden:

  • Orthopädische Röntgendiagnostik bei Lahmheiten/Schmerzen im Bewegungsapparat oder nach Unfällen
  • Röntgenuntersuchungen zur Diagnostik internistischer Erkrankungen
  • Beurteilung des Brustkorbs (Herz/Lunge/Lymphknoten)
  • Kontrastmitteluntersuchungen

Darüber hinaus hat die Praxis die Zulassung zur speziellen Untersuchung der Hüft- und Ellenbogengelenksdysplasie. Die Zulassungsnummer des SV lautet: 1112

       

Von uns durchgeführte Operationen und Behandlungen finden Sie in der Rubrik Operationen.

Hausinternes Labor

Die Standardlaboruntersuchungen können wir ohne großen Zeitaufwand direkt in der Praxis durchführen. Die Vorteile sind, dass die Ergebnisse sehr schnell vorliegen und die Proben nicht durch transportbedingte Verzögerungen verändert werden.

Zu den Standarduntersuchungen gehören:

  • Blutuntersuchungen zur Feststellung von Entzündungen und inneren Erkrankungen (Hämatologie und komplette Blutchemie)

  • Bestimmung des idealen Deckzeitpunktes durch Progesteron im hauseigenen Labor
  • Schnelltestverfahren zur Diagnostik bestimmter Erkrankungen (z.B. FIV/FeLV, Leptospirose, Parvovirose)
  • Schnelltestdiagnostik zeckenübertragener Krankheiten
  • Harnuntersuchungen (Harnwegsinfektionen, Kristallstrukturen im Urin, Zellbestimmungen)

  • Kotuntersuchung (Parasitäre Diagnostik: Wurm-, Giardienbefall)
  • Zytologie (Punktionen von Tumoren oder Körperhöhlenergüsse (Thorax, Abdomen))
  • Mikroskopische Untersuchung von Sekreten und Hautproben

  • Untersuchungen auf Pilze

Für spezielle Untersuchungen senden wir die Proben an ein externes Labor.

Lasertherapie

Wir setzen im Tiergesundheitszentrum die neueste Lasertechnologie zur Behandlung verschiedener Erkrankungen und zur Durchführung spezieller Operationen ein.

Verschiedene Anwendungsbeispiele:

  • Auflösung von Verkalkungen der Haut

  • Bestrahlung von Ekzemen

  • Entfernung oder Punktion von Tumoren

  • Behandlungen chronischer Zahnfleischentzündungen

  • Herstellen einer Keimfreiheit in offenen Zahnfächern nach Extraktion eines Zahnes

  • Warzenentfernung

  • Behandlungen von chronischen und akuten Schmerzzuständen

  • Behandlungen von Ödemen, Schwellungen und Ergüssen

u.v.m.

Impfungen

Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass Sie individuell zur Impfung Ihres Tieres beraten werden. Gemeinsam wägen wir ab, was für Ihr Tier das Beste ist.

für Hunde:
  • Standardimpfung
  • Herpesvirose bei Zuchthündinnen
  • junge Hunde und Tiere mit unbekanntem Impfstatus

für Katzen:
  • Katzenseuche / Katzenschnupfen
  • Tollwut
  • Leukose der Katze
Abnahme der Sachkunde für Hundehalter
Nachweis der Sachkunde von Hundehalterinnen / Hundehaltern gem. § 11 Abs. 3 des Landeshundegesetz (LHundG) NRW
 
Hunde, die ausgewachsen eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreichen (großer Hund), sind der zuständigen Behörde von der Halterin oder vom Halter anzuzeigen.
Bei uns können Sie die Sachkundeprüfung ablegen und somit die Sachkundebescheinigung erlangen.
Das Landeshundegesetz NRW schreibt vor, dass große Hunde nur gehalten werden dürfen, wenn die Halterin oder der Halter die
  • erforderliche Sachkunde und die
  • Zuverlässigkeit besitzt,
  • den Hund fälschungssicher mit einem Mikrochip gekennzeichnet und
  • für den Hund eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat
  • und dies gegenüber der zuständigen Behörde nachweist.
Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen zur Sachkundebescheinigung
Tel.: 0 52 95 / 99 89 90
Futterberatung

Im Tiergesundheitszentrum stellen wir Ihnen verschiedene Fütterungsmöglichkeiten zur Verfügung. So haben wir als Standard- oder Alltagsfutter die Serie von, VetConcept und Hill´s im Programm. Außerdem können wir verschiedene Futterzusatzstoffe für bestimmte Erkrankungen oder Beschwerden anbieten.

Futalis ist ein neuer, innovativer Futterhersteller, bei dem man maßgeschneidertes Futter für Ihren Hund oder Ihre Katze berechnen und herstellen lassen kann. Auch beraten wir sie diesbezüglich sehr gerne.

Bei Fragen zur richtigen Fütterung Ihres Tieres wenden Sie sich bitte an uns. Wir beraten Sie gerne individuell!